Sauberer und kostenloser Strom Dank Wind

365 Tage im Jahr, tags und nachts, im Sommer, wie im Winter! Die Anforderungen an Kleinwindanlagen für den Hausgebrauch unterscheiden sich dabei erheblich von denen an die gängigen Windturbinen: begrenzte Stromeinspeisekapazität, oft geringer vorhandender Platz, kleinstmögliche Geräuschkulisse, höherer ästhetischer Anspruch. Genau hierauf bieten unsere vertikalen Mikrowindkraftanlagen die passende Antwort: indem sie den Wind auf 360° Grad einfangen, müssen sie nicht ausgerichtet werden, als kleine Kompaktwunder lösen sie nahezu jedes Platzproblem, darüber hinaus sind sie praktisch nicht zu hören und zeichnen sich durch ein einfaches, elegantes Design aus!

Natürliche Windenergie in elektrischen Strom umwandeln

Kombiniere Sie Ihre Mikrowindkraftanlage mit Ihrem bevorzugten Wechselrichtersystem

„Stand Alone“ Wechselrichtersysteme/ Inselwechselrichter

Mit Hilfe eines Inselwechselrichtersystems (Stand Alone Inverter System) kann die natürlich gewonnene Energie aus Sonne oder Wind in Akkubatterien akkumuliert werden, um sie dann zu nutzen, wenn sie benötigt wird (auch nachts oder wenn kein Wind vorhanden ist). Stand Alone Wechselrichtersysteme werden daher oft in entlegenen, nicht an das öffentliche Stromnetz angebundenen, Gegenden verwendet: Wald- oder Bergütten, Landhäuser, Gärten, Camper und Hausboote. Die natürlich gewonnene Energie wird dabei mittels eines Reglers (Controller) in Akkubatterien gespeichert und anschließend durch den Wechselrichter (Inverter) in Wechselstrom (110V/ 220V) zur Nutzung von Hausgeräten umgewandelt.

„Grid Connected“ Wechselrichtersysteme/ Netzwechselrichter

Mit Hilfe eines Netzwechselrichtersystems (Grid Connected Inverter System) wird die natürlich gewonnene Energie direkt in das häusliche Stromnetz eingespeist und somit die Kosten der Stromrechnung reduziert. Dazu genügt es, den Stecker des Netzwechselrichters an eine beliebige Steckdose im Haus anzuschließen: der Wechselrichter speist dann, die in Akkubatterien mittels eines Reglers gespeicherte Energie direkt in das häusliche Stromnetz ein, und reduziert somit den Strom, der zum täglichen Gebrauch gekauft werden müsste, oder macht den Erwerb von zusätzlichem Strom sogar oft unnötig. „Zuviel“ produzierter Strom kann hingegen meist gegen ein Entgelt in das öffentliche Stromnetz weitergeleitet werden.

Drei Wege, um den Wind einzufangen

Lernen Sie alle Besonderheiten unserer Serien EOLO, DOMUS und SMARTWIND kennen

Haben Sie Ihre passende Mini- Windkraftanlage gefunden?

Dann kaufen Sie jetzt in unserem E-Shop ein. Sie werden erstaunt sein, wie schnell Sie Ihre Bestellung erreicht.

SHOP NOW